Letztes Update am Mo, 26.08.2019 18:22

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

69-jähriger Brite verfing sich mit Paragleiter in Höfen in Seilbahn

Während der Startphase hatte der Paragleiter nicht genug Höhe erreicht und gelangte so nicht über die Seile der Höfener Almbahn. Beim Absturz wurde der 69-Jährige unbestimten Grades verletzt.

Symbolbild.

© Manuel FasserSymbolbild.



Höfen – Ein 69-jähriger Gleitschirmpilot aus Großbritannien hat sich am Montag kurz vor Mittag in Höfen mit seinem Paragleiter in den Seilen einer Seilbahn verfangen. Wie die Polizei berichtet, pendelte der 69-Jährige daraufhin unterhalb der Seile hin und her. Erst als er aufhörte zu pendeln, löste sich der Schirm und der Brite stürzte rund fünf Meter in die Tiefe.

Der 69-Jährige hatte laut Exekutive während der Startphase nicht genug Höhe erreicht. Deshalb war er nicht über die Seile der Höfener Almbahn, die im Sommer nicht in Betrieb ist, hinausgekommen. Der Brite zog sich bei dem Absturz Verletzungen zu und musste nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Reutte geflogen werden. (APA/TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.