Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 29.08.2019


Bezirk Kitzbühel

Kampf gegen Bodenbrände in Hochfilzen

Am Truppenübungsplatz des Bundesheeres in Hochfilzen wurden Bodenbrände simuliert und das effektive Löschen geübt.

© zoom.tirolAm Truppenübungsplatz des Bundesheeres in Hochfilzen wurden Bodenbrände simuliert und das effektive Löschen geübt.



Kürzlich wurde vom Bezirksfeuerwehrverband Kitzbühel mit den Absolventen des Bodenbrandbekämpfungskurses der Landesfeuerwehrschule Tirol ein Workshop am Truppenübungsplatz des Bundesheers in Hochfilzen durchgeführt.

Mit dabei war auch eine Mannschaft des Flugdienstes vom Bezirk Kitzbühel. Fast 100 Feuerwehrleute aus beinahe allen Freiwilligen Feuerwehren des Bezirkes Kitzbühel haben mit großem Interesse an der Schulung teilgenommen.

Da sich bei Waldbränden Glutnester und Feuerstellen regelrecht in den Boden „hineinfressen", sind solche oft stundenlang anhaltenden Einsätze immer wieder eine große Herausforderung für die Feuerwehrmänner. Dementsprechend wurde die Einsatztaktik in den Schutzausrüstungen an zwei Brandstellen geprobt.

Auch der Umgang mit den Löschhubschraubern und Löschbehältern stand am Programm der zweitägigen Schulung.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Wald- bzw. Bodenbrände seien ja aufgrund des Klimawandels und der damit verbundenen oft lang anhaltenden Trockenheit immer wieder ein Thema und würden damit die Feuerwehr im ganzen Land fordern, heißt es seitens der Feuerwehr. (TT)