Letztes Update am Fr, 30.08.2019 07:01

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Unfall mit drei Autos in Reutte: Fernpassstraße zwei Stunden gesperrt

Ein 76-jähriger Autofahrer geriet am Donnerstag auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit zwei entgegenkommenden Wagen. Sechs Personen wurden leicht verletzt.

An allen drei Autos entstand Totalschaden.

© ZOOM.TIROLAn allen drei Autos entstand Totalschaden.



Reutte – Nach einem Unfall mit sechs Leichtverletzten in Reutte musste am späten Donnerstagnachmittag die Fernpassstraße (B 179) für zwei Stunden gesperrt werden. Drei Autos waren in den Unfall verwickelt, an allen drei entstand Totalschaden.

Ein 76-Jähriger war kurz vor 17 Uhr aus Deutschland kommend in Richtung Reutte unterwegs, als er auf Höhe des Kilometer 36,9 über die Fahrbahnmitte hinausgeriet. Er touchierte das Auto eines entgegenkommenden 70-Jährigen und stieß dann frontal gegen den Wagen eines 32-Jährigen. Alle drei Lenker stammen aus Deutschland.

Wie die Polizei berichtet, wurden bei der Kollision der 70-Jährige, seine vier Mitfahrer sowie der 32-Jährige leicht verletzt. Unversehrt blieb hingegen der 76 Jahre alte Unfalllenker. Im Einsatz waren die Rettung, die Feuerwehren Breitenwang und Reutte sowie die Polizei. (TT.com)