Letztes Update am Mo, 02.09.2019 21:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Landeck

Schwerer Verkehrsunfall in Ried im Oberinntal forderte drei Verletzte

Ein 30-Jähriger kam auf der Reschenbundesstraße aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, streifte dabei einen Pkw und prallte schließlich frontal in einen Klein-Lkw.

An allen 3 Fahrzeugen entstand Totalschaden.

© FOTOFREIEAn allen 3 Fahrzeugen entstand Totalschaden.



Ried im Oberinntal– Am Montag gegen 18 Uhr fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Autoauf der Reschenbundesstraße aus Landeck kommend in Richtung Reschenpass. Im Gemeindegebiet von Ried geriet er aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, streifte eine entgegenkommenden Pkw und prallte dann frontal gegen den entgegenkommenden Klein-Lkw.

Bei dem Unfall wurden alle drei Lenker unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung in das Krankenhaus Zams verbracht.

Neben der Feuerwehr Ried stand das Rote Kreuz und ein Notarzthubschrauber im Einsatz. Die Reschenbundesstraße war während der Bergung und Unfallaufnahme zirka eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.