Letztes Update am Do, 05.09.2019 07:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Zwölf Meter abgestürzt: 23-Jähriger im Kühtai schwer verletzt

Ein Franzose kam am Mittwoch beim Kletterasteignotabstieg im Bereich des „Pockkogels“ in steiles felsiges Gelände und stürzte ab. Der Mann wurde ins Krankenhaus nach Zams geflogen.

(Symbolfoto)

© TT / Thomas Böhm(Symbolfoto)



Silz – Eine Tour auf den „Pockkogel“ im Kühtai endete für einen 23-jährigen Franzosen am Mittwoch im Krankenhaus. Der Mann kletterte am Nachmittag zwischen der Sektion 1 und 2 des Panoramaklettersteigs talwärts. Dabei kam er unterhalb des Klettersteignotabstieges in steiles und felsiges Gelände. Gegen 13.40 Uhr stürzte der Franzose über eine etwa zwölf Meter hohen Felsabsatz in die Tiefe. Der Mann wurde schwer verletzt, konnte jedoch noch selbstständig einen Notruf absetzen.

Der Notarzthubschrauber „Martin 8“ konnte den Mann mittels Winde bergen. Der 23-Jährige wurde mit einer Beckenfraktur, Abschürfungen und mehreren Platzwunden ins Krankenhaus nach Zams geflogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.