Letztes Update am Do, 05.09.2019 21:18

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

Biker wollte Unfall verhindern: Bei Sturz in Dölsach schwer verletzt

Der 65-Jährige verriss sein Motorrad, um einen Auffahrunfall mit einem stark abbremsenden Pritschenwagen zu verhindern. Dabei stürzte der Deutsche schwer-

(Symbolbild)

© ZOOM-Tirol(Symbolbild)



Dölsach – Ein Motorradlenker hat sich am Donnerstag bei einem Unfall auf der Drautal Straße (B100) schwere Verletzungen zugezogen. Der 65-jährige Deutsche war gegen 16.40 von Lienz kommend in Richtung Kärnten unterwegs, als ein vor ihm fahrender Pritschenwagen stark abbremste, um an einer Kreuzung nach links abzubiegen.

Der Biker bemerkte dies zu spät und verriss sein Motorrad nach rechts, um einen Auffahrunfall zu verhindern. Dadurch geriet er über den Fahrbahnrand hinaus und stürzte über die angrenzende Böschung auf die parallel zur B100 verlaufende Gemeindestraße.

Der Schwerverletzte wurde vom Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend mit der Rettung ins Krankenhaus Lienz gebracht. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.