Letztes Update am Do, 12.09.2019 10:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Kleinlaster prallte an roter Ampel in Hall gegen Motorradfahrer

Durch die Wucht des Anpralls wurde der 49-jährige Motorradfahrer zehn Meter nach vorne katapultiert, wo er schließlich über sein Fahrzeug auf die Straße stürzte.

(Symbolfoto)

© Böhm(Symbolfoto)



Hall in Tirol – Nach einem schweren Unfall bei eine roten Ampel in Hall musste ein 49-jähriger Motorradfahrer am Dienstag in die Klinik Innsbruck eingeliefert werden: Der 49-jährige Österreicher war gegen 17.20 Uhr auf der Tiroler Straße (B 171) in westliche Richtung unterwegs gewesen. Ordnungsgemäß hatte er an einer roten Ampel gestoppt.

Aus unbekannten Gründen prallte ein nachkommender Klein-Lkw, der von einem 42-jährigen Bolivianer gelenkt worden war, gegen das stehende Motorrad. Der 49-Jährige wurde daraufhin rund zehn Meter nach vorne katapultiert, wo er schließlich über seine Motorrad auf die Straße stürzte. Der Motorradfahrer erlitt bei diesem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. (TT.com)