Letztes Update am Sa, 14.09.2019 06:58

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Bergdrama auf Lamsenspitze: Deutscher Kletterer stürzt in den Tod

Ein deutscher Kletterer stieg am Freitag ungesichert in einen Klettersteig auf die Lamsenspitze. Der Alpinist stürzte rund 140 Meter in die Tiefe und war sofort tot.

Der Kletterer stieg ungesichert in den Nord-Ost-Grat der 2508 Meter hohen Lamsenspitze ein.

© ZOOM.TIROLDer Kletterer stieg ungesichert in den Nord-Ost-Grat der 2508 Meter hohen Lamsenspitze ein.



Vomp – Ein deutscher Kletterer ist am Freitagvormittag gegen 10 Uhr beim Versuch, die Nord-Ost-Kante der 2508 Meter hohen Lamsenspitze zu besteigen, tödlich verunglückt. Der Alpinist stieg alleine von der Lamsenjochhütte auf. Ersten Informationen zufolge hatte er zwar Gurt und Seile bei sich, stieg aber ohne Sicherung in die alpine Kletterroute, die einen Schwierigkeitsgrad von 4+ aufweist. Nach rund zwei bis drei von zwölf Seil-Längen stürzte er dann aus derzeit unbekannten Gründen ab und fiel 140 Meter in die Tiefe.

Eine Seilschaft, die den Absturz beobachtet hatte, setzte sofort einen Notruf ab. Die Zeugen des Unglücks stiegen sofort zu dem Verunfallten ab. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte jedoch nur noch den Tod des Kletterers feststellen.

Der Leichnam wurde vom Polizeihubschrauber „Libelle“ mittels Tau geborgen und ins Tal geflogen. Die genauen Umstände des Absturzes und die Klärung der Identität des Abgestürzen sind vorerst noch Gegenstand der Ermittlungen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Nord-Ost-Kante ist eine alpine Kletterroute mit dem Schwierigkeitsgrad 4+.
Die Nord-Ost-Kante ist eine alpine Kletterroute mit dem Schwierigkeitsgrad 4+.
- ZOOM.TIROL