Letztes Update am Sa, 14.09.2019 09:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Frau vergaß in St. Johann auf Handbremse: Auto landete in Bach

Das Auto war in den angrenzenden Bach vor dem Haus gerollt und dort abgetrieben worden. Eine Brücke verhinderte zum Glück das weitere Abtreiben.

Das Auto wurde schwer beschädigt.

© ZOOM.TIROLDas Auto wurde schwer beschädigt.



St. Johann – Kleine Nachlässigkeit mit großen Folgen: Weil eine Frau in Mühlbach in St. Johann am Freitag vergessen hatte, die Handbremse ihres Autos zu ziehen, landete das Fahrzeug in einem Bach und wurde 30 Meter abgetrieben.

Die Einheimische war kurz zuvor schon in ihrem Auto gesessen, als ihr einfiel, dass sie etwas vergessen hatte. Sie stieg also aus und ging zurück ins Haus. Dabei vergaß sie aber auf die Handbremse. Das Auto setzte sich daraufhin in Bewegung und rollte in den angrenzenden Bach, wo es rund 30 Meter abgetrieben wurde. Erst eine Fußgängerbrücke sorgte dafür, dass der Wagen hängenblieb. Die Wasserrettung sicherte den Pkw bis er mit einem Kran vom Abschleppdienst aus dem Wasser gefischt werden konnte. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug dürfte aber starker Sachschaden entstanden sein. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Mit einem Kranausleger musste das Fahrzeug geborgen werden.
Mit einem Kranausleger musste das Fahrzeug geborgen werden.
- ZOOM.TIROL