Letztes Update am So, 15.09.2019 14:35

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Motorradfahrer geriet in Weißenbach ins Schlingern und stürzte

Weil der 64-jährige Motorradfahrer auf der Straße zu weit links fuhr, als ihm ein Auto entgegenkam, lenkte er stark nach rechts und verlor daraufhin die Kontrolle über sein Zweirad.

Der Lenker des Motorrads wurde bei dem Sturz verletzt.

© ZOOM.TIROLDer Lenker des Motorrads wurde bei dem Sturz verletzt.



Weißenbach – Schwer gestürzt ist ein 64-jähriger Motorradfahrer aus Vorarlberg am Samstag gegen 10.15 Uhr auf der Tannheimer Straße (B 199) von Weißenbach kommend in Richtung Gaichtpass.

Laut eigenen Angaben fuhr er zu weit links als ihm ein Pkw entgegenkam. Er wollte daraufhin nach rechts ausweichen und verlor die Kontrolle über das Motorrad. Ohne Fremdbeteiligung kam er dann zu Sturz. Der 64-Jährige musste mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Bezirkskrankenhaus Reutte eingeliefert werden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Der Notruf ging gegen 19.20 Uhr ein.Bezirk Reutte
Bezirk Reutte

Großeinsatz in Häselgehr: Bauernhaus stand in Vollbrand

Der Brand wurde gegen 19.20 von den Bewohnern des ehemaligen Bauernhofes bemerkt. Sie konnten durch die rasche Reaktion eines Nachbarn in Sicherheit gebracht ...

310 Feuerwehrleute aus den Bezirken Kitzbühel und Kufstein wurden alarmiert.Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

Großbrand bei Tischlerei in Itter: Hunderte Feuerwehrleute im Einsatz

Im Nahbereich der Tischlerei kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz läuft seit mehreren Stunden, ein Ende ist derzeit noch nicht in Sicht.

(Symbolfoto)Bezirk Imst
Bezirk Imst

Skifahrer (35) in Sölden bei Zusammenstoß schwer verletzt

Der 35-jährige Däne wurde schwer am Oberschenkel und an der Schulter verletzt und musste ins Krankenhaus Zams geflogen werden.

Spanische Rettungsfahrzeuge. (Symbolfoto)Frankreich
Frankreich

Französin erwürgte sich beim Kuchenbacken mit Küchenmaschine

Die Frau aus St. Etienne wollte für ihren 15-jährigen Sohn einen Geburtstagskuchen backen und verfing sich mit ihrem Halstuch in der Küchenmaschine.

Einsatzkräfte versorgten den schwer verletzten Chinesen, bevor er ins Tal gebracht und mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen werden konnte.Bezirk Schwaz
Bezirk Schwaz

Chinese stürzte mit Snowboard am Hintertuxer Gletscher ab

Der 29-Jährige wurde nach einer Suchaktion schwer verletzt im felsigen Gelände entdeckt. Er musste in die Klinik Innsbruck geflogen werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie »