Letztes Update am Mo, 16.09.2019 07:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


INNSBRUCK-Land

Autofahrerin prallte beim Überholen in Steinach gegen Moped

Die 36-Jährige hatte das unbeleuchtete Zweirad im Abendlicht nicht gesehen, als sie zum Überholen ansetzte. Sie prallte gegen den Fahrer, der in einen Straßengraben geschleudert und schwer verletzt wurde.

(Symbolfoto)

© TT/Murauer(Symbolfoto)



Steinach – Mit schweren Verletzung landete ein Mopedfahrer Sonntagnacht in der Klinik Innsbruck, nachdem er mit einem Auto in Steinach am Brenner zusammengestoßen war. Der Unfall passierte gegen 20.20 Uhr. Eine 36-jährige Ungarin war mit ihrem Pkw in nördliche Richtung unterwegs, als sie zum Überholen eines anderen Autofahrers, eines 40-jährigen Tschechen, ansetzte.

Als sich die Lenkerin ungefähr auf gleicher Höhe mit dem Tschechen befand, bemerkte sie im Scheinwerferlicht ein entgegenkommendes, unbeleuchtetes Moped. Trotz einer sofortigen Schnellbremsung und dem Versuch, dem Moped auszuweichen, konnte die Ungarin eine Kollision nicht verhindern. Sie prallte gegen den Mopedfahrer, der mit voller Wucht in einen angrenzenden Straßengraben geschleudert wurde. Durch das Ausweichmanöver streifte die 36-Jährige außerdem noch die linke Seite des anderen Autos.

Die beiden Lenker hielten sofort an und leisteten dem Mopedfahrer Erste Hilfe. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus nach Innsbruck eingeliefert. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Die Brennerbundesstraße war für den Zeitraum der Aufräumarbeiten bis 21.45 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.