Letztes Update am Mo, 16.09.2019 07:14

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Lenker (45) und sein Neffe (15) in Thaur unter Zugmaschine eingeklemmt

Auf einem steilen Forstweg ist eine Zugmaschine in Thaur rückwärts gerollt und hat sich dann überschlagen. Der Lenker und sein Neffe wurden unter dem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

(Symbolfoto)

© TT/Murauer(Symbolfoto)



Thaur – Mit zwei Schwerverletzten endete ein Traktorunfall am Sonntag in Thaur: Dort war ein 45-jähriger Tiroler gegen 18.50 Uhr mit seiner landwirtschaftlichen Zugmaschine auf einer steilen Schotterstraße bergwärts unterwegs. Sein 15-jähriger Neffe fuhr auf dem rechten Kotflügel mit.

Beim Schalten in einen höheren Gang passierte es dann: Die Zugmaschine rollte plötzlich rückwärts und prallte rechts gegen die Böschung. Dabei kippte das Fahrzeug um und blieb mit den Rädern nach oben liegen. Sowohl der Lenker als auch sein Neffe wurden unter der Zugmaschine eingeklemmt. Während es dem Teenager gelang, sich selbst zu befreien, kam der Lenker zunächst nicht frei. Erst zwei zufällig vorbeikommende Mountainbiker konnten die Zugmaschine mit Körperkraft bewegen und dadurch auch den Lenker befreien. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt von der Rettung ins LKH Hall in Tirol gebracht. An der Zugmaschine entstand erheblicher Sachschaden. (TT.com)