Letztes Update am Di, 17.09.2019 17:33

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

30 Meter abgestürzt: Motorradfahrer überlebte Unfall bei Stanzach

Dienstagvormittag kam der 40-Jährige vor einer Brücke von der Namloser Straße ab und stürzte über einen Abhang. Der Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert.

30 Meter stürzte der Motorradlenker mit seiner Maschine in die Tiefe.

© ZOOM.TIROL30 Meter stürzte der Motorradlenker mit seiner Maschine in die Tiefe.



Stanzach – Ein ganzes Heer an Schutzengeln hatte am Dienstag ein Motorradfahrer bei Stanzach. Der 40-jährige Deutsche war auf der Namloser Straße in Richtung Namlos unterwegs. Vor eine Brücke dürfte er zu schnell gewesen sein. Das Motorrad kam von der Fahrbahn ab. Der Lenker stürzte mit der Maschine rund 30 Meter über den steilen, felsigen Hang ab.

Ein Ersthelfer war laut Polizei Elbigenalp schnell vor Ort. Die Bergrettung versorgte den Verletzten. Der Mann sei ansprechbar gewesen, er habe Verletzungen an Hüfte, Arm und Bein erlitten, sagte ein Polizeibeamter gegenüber der Tiroler Tageszeitung Online. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Motorradfahrer in die Klinik Immenstadt in Deutschland geflogen. (TT.com)

Der verletzte Motorradfahrer wurde mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert.
Der verletzte Motorradfahrer wurde mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert.
- ZOOM.TIROL