Letztes Update am Di, 24.09.2019 07:14

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck/Kufstein

Container brannten in Innsbruck, Feuer in Keller von Wörgler Wohnanlage

Drei Müllcontainer brannten am Montag in Innsbruck. Sie wurden wohl mutwillig angezündet. In Wörgl musste die Feuerwehr unterdessen zu einem Kellerbrand ausrücken.

Symbolfoto.

© FeuerwehrSymbolfoto.



Wörgl, Innsbruck – Alle Hände voll zu tun hatten die Feuerwehren am Montagabend in Innsbruck und Wörgl.

In Innsbruck musste die Berufsfeuerwehr zwischen 20.45 Uhr und 21.20 Uhr zu gleich drei Müllcontainer-Bränden ausrücken. Unbekannte hatten in der Roseggerstraße, in der Dr.-Glatz-Straße sowie der Adele-Obermayr-Straße Pradl mutwillig Brände gelegt. Sie konnten allesamt rasch gelöscht werden. An den Müllcontainern entstand jedoch ein Schaden in unbekannter Höhe. Zweckdienliche Hinweise sind an die Polizei Reichenau erbeten.

Kellerbrand in Wörgl

Schwerer Sachschaden entstand am Montagabend beim Brand eines Kellerabteils in Wörgl: Das Feuer brach gegen 19.30 Uhr in einer Wohnanlage aus. Sofort rückte die Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen und 50 Mann an. Unter schwerem Atemschutz konnten die Feuerwehrleute in die Kellerräumlichkeiten vordringen und den Brandherd bekämpfen. Nach etwa 20 Minuten wurde bereits „Brand aus“ gegeben.

Der Besitzer des Kellerabteils, ein 71-jähriger Österreicher, hatte sich noch am Nachmittag im Kellerabteil aufgehalten und war dort mit Arbeiten beschäftigt. Die genaue Brandursache konnte nicht festgestellt werden und ist noch Gegenstand von Ermittlungen. (TT.com)