Letztes Update am Do, 26.09.2019 17:27

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Auffahrunfall auf Brennerautobahn fordert sechs Verletzte

Eine 78-jährige Autofahrerin fuhr am Donnerstag auf der Brennerautobahn einem Lkw auf. Der Pkw geriet ins Schleudern. Ein nachkommender Lenker konnte nicht mehr ausweichen.

Symbolfoto.

© Thomas BöhmSymbolfoto.



Schönberg – Bei einer Unfallserie auf der Brennerautobahn in Fahrtrichtung Innsbruck wurden am Donnerstagnachmittag sechs Personen verletzt. Ausgang der Unfallserie war eine 78-jährige Autofahrerin aus Deutschland, die gegen 13 Uhr aus unbekannter Ursache einem vor ihr fahrenden Lkw seitlich auffuhr.

Dadurch geriet der Pkw ins Schleudern und blieb auf der ersten Fahrspur an der Betonleinwand entgegen der Fahrtrichtung stehen. Ein nachkommender 39-jähriger Autofahrer aus den Niederlanden – er war mit seiner Frau und seinen zwei Kindern unterwegs – konnte den herumliegenden Fahrzeugteilen nicht mehr ausweichen und geriet ebenfalls ins Schleudern. Sein Pkw prallte gegen die MIttelleitschiene, schleuderte gegen die Betonleitwand am rechten Fahrbahnrand und blieb dort stehen.

Durch den Unfall wurden alle Insassen beider Autos unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert. Durch den Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (TT.com)




Schlagworte