Letztes Update am Do, 10.10.2019 10:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Gasaustritt in Neustift: Zwei Bewohner verletzt, Haus evakuiert

Eine defekte Gastherme war die Ursache für den Gasaustritt. Die zwei Betroffenen erlitten Vergiftungen und mussten in eine Spezialklinik verlegt werden.

Das Gas strömte aus einer defekten Therme. (Symbolbild)

© PixabayDas Gas strömte aus einer defekten Therme. (Symbolbild)



Neustift – Bei einem Gasaustritt wurden am Mittwochnachmittag in Neustift im Stubaital zwei Bewohner verletzt. Zu dem Austritt kam es um 14.30 Uhr in einem Mehrparteienhaus. Ein 48-jähriger Türke und eine 54 Jahre alte Mongolin erlitten jeweils eine Gasvergiftung.

Weil die Ursache des Lecks zunächst nicht klar war, wurde das Haus vorsorglich evakuiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neustift konnten schließlich Entwarnung geben. Es handelte sich nicht um eine defekte Gasleitung, sondern um eine undichte Gastherme in einer der Wohnungen. Nach zwei Stunden wurde die Evakuierung aufgehoben. Die beiden Betroffenen wurden zunächst ins Krankenhaus Hall gebracht und mussten am Abend in eine Spezialklinik nach Murnau verlegt werden.

Neben der Feuerwehr standen auch der zuständige Rauchfangkehrer und Mitarbeiter der TIGAS im Einsatz. (TT.com)