Letztes Update am Do, 10.10.2019 14:31

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Zillertaler Jäger (65) schleppt sich nach Autoabsturz zurück auf Forstweg

Der 65-jährige Mann stürzte im Bereich der Triplon-Alm in Stummerberg mit seinem Geländewagen rund 15 Meter über einen Steilhang ab. Er brach sich dabei den Knöchel.

Der 65-Jährige konnte sich selbst aus dem Geländewagen befreien und schleppte sich zurück auf den Forstweg.

© ZOOM.TIROLDer 65-Jährige konnte sich selbst aus dem Geländewagen befreien und schleppte sich zurück auf den Forstweg.



Stummerberg – Bei einem Autoabsturz in Stummerberg wurde Donnerstagfrüh ein 65-jähriger Jäger verletzt. Der Einheimische war gegen 7.40 Uhr auf einem Forstweg im Märzengrund (Bereich Triplon-Alm) unterwegs, als er über den Fahrbahnrand hinausgeriet. Laut eigenen Angaben hatte er nach Wild Ausschau gehalten.

Sein Geländewagen stürzte sich überschlagend etwa 15 Meter über einen Steilhang ab, bevor er in einer Senke liegen blieb. Dabei zog sich der Mann einen Knöchelbruch zu. Er konnte sich selbst aus dem Wagen befreien und auf den Forstweg schleppen, wo er von Jagdkollegen gefunden wurde. Diese setzten die Rettungskette in Gang. Der Jäger wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Schwaz geflogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.