Letztes Update am Di, 12.11.2019 07:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Großeinsatz in Häselgehr: Bauernhaus stand in Vollbrand

Der Brand wurde gegen 19.20 von den Bewohnern des ehemaligen Bauernhofes bemerkt. Sie konnten durch die rasche Reaktion eines Nachbarn in Sicherheit gebracht werden und blieben unverletzt.

Der Notruf ging gegen 19.20 Uhr ein.

© zeitungsfoto.atDer Notruf ging gegen 19.20 Uhr ein.



Häselgehr - Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr kam es am Montagabend in der Außerferner Gemeinde Häselgehr. Gegen 19.20 Uhr war im Wirtschaftstrakt eines ehemaligen Bauernhauses in Häselgehr aus bisher unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen, der in der Folge auch auf den Wohntrakt des Hauses übergriff. Die beiden Bewohner – ein 85-jähriger Mann und seine 79 Jahre alte Frau – konnten dank der raschen Reaktion des Nachbarn rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Dieser hatte auch die Feuerwehr alarmiert.

Das Ehepaar blieb unverletzt und wurde von deren Tochter in Obhut genommen. Durch den Einsatz der FFW Häselgehr, Elbigenalp, Bach/Stockach sowie Elmen konnte ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindert und der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht werden.

Vermutlich brach das Feuer in einem angebauten Wirtschaftsgebäude aus und griff enorm schnell auf das Haupthaus über – binnen Minuten stand der Dachstuhl des Bauernhauses in Vollbrand. Die Brandursache und der angerichtet Schaden sind derzeit noch ungewiss. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.