Letztes Update am Mo, 18.11.2019 19:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankreich

Autobrücke in Frankreich eingestürzt: Jugendliche und Lkw-Fahrer tot

Ein gewaltiger Lärm schreckt Anwohner nördlich von Toulouse auf — eine Brücke ist eingestürzt. Für einen Lkw-Fahrer und ein 15-jähriges Mädchen kommt jede Hilfe zu spät.

Zwei Menschen kamen bei dem Brückeneinsturz ums Leben.

© AFPZwei Menschen kamen bei dem Brückeneinsturz ums Leben.



Mirepoix-sur-Tarn — Beim Einsturz einer Straßenbrücke nördlich von Toulouse in Südfrankreich sind nach bisherigen Erkenntnissen zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer eines Lastwagens sei tot gefunden worden, sagte der Bürgermeister von Mirepoix-sur-Tarn, Eric Oget, dem Nachrichtensender BFMTV am Montag. Einsatzkräfte arbeiteten daran, die Leiche aus dem Fahrzeug zu bergen, so Oget. Zuvor war bereits der Tod einer 15-Jährigen bestätigt worden. Mehrere Menschen erlitten bei dem Einsturz der Brücke Verletzungen.

15-Jährige starb, Mutter gerettet

Die 15-Jährige konnten die Einsatzkräfte nur noch tot aus dem Fluss Tarn bergen. Die Mutter des Mädchens, die den Pkw lenkte, wurde dagegen von beherzten Zeugen aus dem kalten Wasser gerettet, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Beide stammten nach Angaben des Bürgermeisters aus dem Ort.

Un pont suspendu s'effondre dans la rivière à Mirepoix-sur-Tarn au nord de Toulouse. Au moins trois blessés (? @olecorre) https://t.co/xPMeHUOeCL pic.twitter.com/tIW0eORhaR
— Sébastien Marcelle (@SebMarcelle) 18. November 2019

Das Unglück ereignete sich Montagfrüh gegen 8 Uhr. Die gut 150 Meter lange und mehr als fünf Meter breite Hängebrücke verband die Orte Mirepoix-sur-Tarn und Bessieres. Sie war in den 1930er-Jahren gebaut und 2003 saniert worden. Die Brücke sei stark befahren gewesen, sagte Bürgermeister Oget. Viele Menschen hätten sie genutzt, um zur Arbeit zu kommen.

"Ich war in meinem Badezimmer und hörte einen gewaltigen Lärm", sagte der Anwohner Philippe Duguet der Regionalzeitung La Depeche du Midi. "Ich wohne 300 Meter von dieser Brücke entfernt und es ist eine Route, die ich oft nehme."

Lkw dürfte zu schwer gewesen sein

Laut Medienberichten soll der Lastwagen, der über die Brücke fuhr, das zulässige Gewicht überschritten haben. Die Brücke war für Fahrzeuge, die schwerer als 19 Tonnen sind, gesperrt. Der Sender France Bleu berichtete, dass der Lkw mit einem Anhänger auf der Brücke unterwegs war und insgesamt mehr als 40 Tonnen gewogen haben könnte. Eine offizielle Bestätigung gab es dafür zunächst nicht. (dpa/AFP, TT.com)

Mit Schlauchbooten wurde nach Vermissten gesucht.
Mit Schlauchbooten wurde nach Vermissten gesucht.
- AFP