Letztes Update am Fr, 07.02.2014 08:53

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Mehrere Skiunfälle in Tirol: Fünfjährige brach sich Unterschenkel

Bei mehreren Zwischenfällen auf Tirols Pisten wurden am Donnerstag sieben Wintersportler verletzt. In Grän erlitt ein fünfjähriges Mädchen aus Deutschland einen Unterschenkelbruch.

(Symbolfoto)

© TT/Thomas Böhm(Symbolfoto)



Grän, Zöblen, Jochberg, Tux – Am Donnerstag ereigneten sich gleich mehrere Skiunfälle in Tirol. Im Skigebiet Füssener Jöchl in Grän wurden um 14 Uhr zwei Skifahrer verletzt. Um ihr das Skifahren beizubringen, nahm ein 53-jähriger Deutscher seine Tochter zwischen die Beine. Bei der Abfahrt stürzten die beiden in einem Flachstück rund 150 Meter oberhalb der Talstation aus noch ungeklärter Ursache. Das fünfjährige Mädchen brach sich dabei den Unterschenkel und wurde vom Hubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Reutte geflogen. Der Vater verletzte sich im Bereich des Handegelenks.

Zwei Kollisionen in Zöblen

Im Skigebiet Schattwald-Rohnenlift in Zöblen kam es am Donnerstag zu zwei Skiunfällen. Gegen 10 Uhr stießen eine 48-Jährige und ein 73-Jähriger zusammen. Dabei wurden beide Deutsche verletzt. Gegen 12.45 Uhr kam es zu einer Kollision zwischen einem 74-Jährigen und einer 73-Jährigen. Die Frau stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Hubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Reutte geflogen.

Zeugenaufruf nach Unfall in Jochberg

In Jochberg kam eine 21-jährige Skifahrerin auf der Piste Nr. 60, knapp oberhalb der Talstation der Gondelbahn Wagstätt, zu Sturz, weil ihr ein kleines Mädchen hinten über die Skier fuhr. „Die Frau sprach noch mit dem Mädchen, es wurde jedoch auf Grund der Vermutung, dass die Verletzung nicht so schlimm sei, kein Datenaustausch durchgeführt“, heißt es im Polizeibericht. Doch später stellte sich heraus, dass die 21-jährige Kitzbühelerin einen Schienenbeinbruch erlitten hatte. Die Polizei ersucht daher, dass sich das Mädchen und Zeugen unter 059133/7208 melden.

Zusammenstoß am Hintertuxer Gletscher

Am Hintertuxer Gletscher wurden bei einem Skiunfall zwei Wintersportler verletzt. Ein 55-jähriger Rumäne und ein 39-jähriger Tscheche stießen auf der Piste Nr. 4 zusammen. Der 55-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit dem Hubschrauber ins Landeskrankenhaus Hall geflogen. (TT.com)