Letztes Update am Sa, 11.10.2014 07:50

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Kellerbrand in Wilten endete glimpflich

In der Nacht auf Samstag brach im Keller eines Mehrparteienhauses in Innsbruck ein Feuer aus. Es konnte rasch gelöscht werden, die Bewohner konnten die Nacht in ihren Wohnungen verbringen.



Innsbruck – Kurz vor 23 Uhr wurde die Innsbrucker Berufsfeuerwehr zu einem Mehrparteienhaus in der Leopoldstraße Stadtteil Wilten gerufen. Im Keller war ein Brand ausgebrochen, den die Männer rasch löschen konnten. Die Hausbewohner, die noch in ihren Wohnungen waren, mussten nicht evakuiert werden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Nachdem die Löscharbeiten gegen 1 Uhr beendet waren, konnten auch die anderen Bewohner zurück ins Haus. Verletzt wurde niemand. Die Geschäftsräume, die sich im Erdgeschoss befinden, wurden durch den Rauch stark verrußt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. (tt.com)