Letztes Update am Do, 09.04.2015 08:47

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brand

Nachbar rettete Familie bei Großbrand in Innsbruck

Kurz nach Mitternacht wurde ein Carport und der Dachstuhl eines Höttinger Reihenhauses zum Raub der Flammen. Ein aufmerksamer Nachbar konnte wohl Schlimmeres verhindern.

© zoom-tirol.com



Innsbruck – In der Nacht auf Donnerstag brannte das Carport eines Reihenhauses im Innsbrucker Stadtteil Hötting lichterloh. Kurz nach Mitternacht dürfte das Feuer im Bereich des darunter abgestellten Pkw ausgebrochen sein. Es griff innerhalb kürzester Zeit auf die Hausfassade über.

- zoom-tirol.com

Ein aufmerksamer Nachbar dürfte Schlimmeres verhindert haben: Er entdeckte den Brand, alarmierte die Einsatzkräfte und weckte die bereits schlafende Familie im Haus. Nachdem er die dreiköpfige Familie samt Haustieren in seinem Haus in Sicherheit brachte, versuchte er mit einem Gartenschlauch das Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehr zu bekämpfen. Der Brand hatte sich bereits großflächig auf den Dachstuhl ausgebreitet, als die Feuerwehren eintrafen. Den Einsatzkräften gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf die übrigen Reihenhäuser zu verhindern und den Brand gegen 1.30 Uhr zu löschen.

Die 24-jährige Tochter wurde mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung vorsorglich in die Innsbrucker Klinik gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden, auch ein weiteres Fahrzeug wurde beschädigt. Der entstandene Sachschaden am Reihenhaus dürfte enorm sein. Die Erhebungen zur Brandursache sind im Gang. (TT.com)

- zoom-tirol.com