Letztes Update am Do, 10.12.2015 07:52

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Justiz und Kriminalität

Kuba lieferte von den USA gesuchten Verdächtigen aus

Es ist die erste Auslieferung seit Beginn der Wiederannäherung.

Symbolbild.

© REUTERS/Enrique De La OsaSymbolbild.



Miami – Erstmals seit Beginn der diplomatischen Wiederannäherung an die USA hat Kuba einen von den Vereinigten Staaten gesuchten Verdächtigen ausgeliefert. Der von den kubanischen Behörden überstellte Shawn Wegmann erschien am Mittwoch vor einem Bundesgericht in Miami, um anschließend den Behörden in Iowa übergeben zu werden. Dort wird er wegen Verstoßes gegen Waffengesetze gesucht.

Wegmann war am 31. Oktober mit einem Boot vor der US-Justiz nach Kuba geflohen, wo er festgenommen wurde. US-Marshalls brachten Wegmann am Dienstag in die USA zurück.

US-Präsident Barack Obama und sein kubanischer Kollege Raul Castro hatten die historische Annäherung im Dezember vergangenen Jahres eingeleitet. Seitdem traten Reise- und Handelserleichterungen für Kuba in Kraft, zudem strichen die USA den kommunistisch regierten Karibikstaat von ihrer Liste der Terrorstaaten. Im Juli nahmen beide Länder ihre diplomatischen Beziehungen wieder auf. (APA/AFP)