Letztes Update am Do, 10.12.2015 13:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Justiz und Kriminalität

Drei Kilo Heroin in Wiener Hotel sichergestellt

Bereits im Oktober nahm die Polizei einen Drogenkurier in einem Wiener Hotel fest. Die Heroin-Beutel waren im doppelten Boden eines Koffers versteckt.

Der Reisekoffer des Kuriers hatte einen doppelten Boden, in dem Herion im Wert von 220.000 Euro versteckt war.

© APA/LPD WienDer Reisekoffer des Kuriers hatte einen doppelten Boden, in dem Herion im Wert von 220.000 Euro versteckt war.



Wien – In einem Hotel in Wien-Landstraße ist Anfang Oktober ein 42 Jahre alter Drogenkurier festgenommen worden, in dessen Besitz sich 3,2 Kilo Heroin fanden. Das Suchtgift im Straßenverkaufswert von 220.000 Euro war im doppelten Boden eines Reisekoffers versteckt. Das gab die Wiener Polizei am Donnerstag bekannt.

Der Festnahme des Drogenkuriers waren Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien und kosovarischer Polizeibehörden vorangegangen. Die Festnahme erfolgte am Tag der Ankunft des Beschuldigten in Wien. Der Mazedonier war per Reisebus aus Skopje gekommen, sagte Polizeisprecherin Michaela Rossmann. Eigenen Angaben zufolge hatte er den Auftrag, das Heroin nach Österreich zu bringen, auf einem Markt der mazedonischen Hauptstadt von einem ihm unbekannten Mann erhalten. In Wien hätte er es einer ihm ebenfalls nicht bekannten Person geben sollen. Die Ermittlungen gehen weiter.

Ein weiterer Drogenaufgriff, wenn auch in bescheidenerem Ausmaß, ist gestern, Mittwoch, Nachmittag der Bereitschaftseinheit am Lerchenfelder Gürtel gelungen. Die Beamten „störten“ dort ein Verkaufsgespräch zwischen einem Dealer und zwei Kunden. Das Trio lief davon, den Verkäufer holten die Beamten ein und stellten 104 Baggies mit Cannabiskraut sicher. Ein paar davon hatte der 22-Jährige auf der Flucht weggeworfen, die Polizisten klaubten sie wieder auf. Der Dealer wurde angezeigt. (APA)