Letztes Update am Fr, 11.12.2015 16:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Salzburg

16-Jähriger bei Krampus-Party verletzt: Täter ausgeforscht

Das Opfer erlitt einen Nasenbeinbruch. Zwei 17-Jährige werden wegen schwerer Körperverletzung und Raufhandels angezeigt.

Symbolbild.

© ZangerlSymbolbild.



Mittersill, Zell am See – Die Polizei hat jetzt zwei 17-jährige Jugendliche ausgeforscht, die bei einer Aftershow-Party eines Krampusrummels in Mittersill im Salzburger Pinzgau am 29. November einen 16-Jährigen schwer verletzt haben sollen. Dem Opfer wurde mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Teenager erlitt einen Nasenbeinbruch.

Ein Verdächtiger werde nun wegen schwerer Körperverletzung und Raufhandels bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt, der zweite Bursch wegen Beteiligung am Raufhandel, berichtet am Freitag eine Sprecherin der Landespolizeidirektion Salzburg. Ein Tatmotiv ist nicht bekannt. Die zwei 17-Jährigen stammen aus dem Pinzgau. (APA)