Letztes Update am Fr, 05.02.2016 17:55

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Unbekannte legten auf Innbrucker Baustelle Feuer

Brandstifter besprühten im Stadtteil Neu-Arzl die Betonwände mit Öl und zündeten dieses an. Auf einer weiteren Baustelle wurde ein Bagger zerstört.

Feuerwehreinsatz auf einer Baustelle in Innsbruck.

© ZOOM.TIROLFeuerwehreinsatz auf einer Baustelle in Innsbruck.



Innsbruck – Brandstifter trieben Freitagfrüh auf einer Baustelle in Innsbruck-Neu Arzl ihr Unwesen. Gegen 7 Uhr legten Unbekannte im Keller eines Rohbaus ein Feuer. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurden mehrere Quadratmeter Beton beschädigt.

Wie die Polizei am Abend mitteilte, dürften die Unbekannten mit einer Sprüheinrichtung, wie sie zum Einölen von Schaltafeln benutzt wird, die Betonwände mit Öl besprüht haben. Anschließend zündeten sie die Flüssigkeit an. Die Ermittlungen laufen noch.

Bagger schwer beschädigt

Auf einer weiteren Baustelle in Neu-Arzl zerstörten Vandalen in der Nacht auf Freitag einen Bagger. Die Unbekannten rissen den Motordeckel auf und Verteilten PU-Schaum über den Motor. Dabei wurde die Treibstoffleitung beschädigt, rund 80 Liter Diesel traten aus.

Zeugen, die am frühen Freitagmorgen etwas Auffälliges bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Arzl unter Tel. 05913375/86 100 . Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Mehrere Quadratmeter Betn wurden durch das Feuer beschädigt.
Mehrere Quadratmeter Betn wurden durch das Feuer beschädigt.
- ZOOM.TIROL