Letztes Update am Mo, 08.02.2016 18:12

DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Justiz und Kriminalität

Jugendliche vergewaltigt: Zwölf Männer in Großbritannien verurteilt  

Jahrelang sollen die Männer eine 13-Jährige immer wieder in unterschiedlicher Paarung zum Sex gezwungen haben.

(Symbolfoto)

© PantherStock(Symbolfoto)



London – Wegen jahrelanger sexueller Ausbeutung einer Jugendlichen hat ein Gericht in Großbritannien zwölf Männer zu Haftstrafen von bis zu 20 Jahren verurteilt. 2011 und 2012 hätten einige der Verurteilten die damals 13- bzw. 14-Jährige immer wieder zum Sex gezwungen, unter anderem auf dem Friedhof der nordenglischen Ortschaft Keighley. Einmal sei das Mädchen von fünf Männern vergewaltigt worden, sagte der Richter am Montag in Bradford. Die Verurteilten sind zwischen 19 und 34 Jahre alt.

Die Männer hätten das Mädchen „in furchtbarer und herzloser Weise sexuell ausgenutzt“, sagte der Richter. Der Fall sorgte in Großbritannien für nationales Aufsehen. Der Richter habe erklärt, er habe so etwas in 40 Jahren niemals gesehen, berichtete der Sender BBC.

Im nordenglischen Sheffield läuft derzeit ein ähnlicher Prozess um jahrelang vertuschten sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen. Junge Mädchen sollen in Rotherham vergewaltigt, zur Prostitution gezwungen oder an Freunde „weitergereicht“ worden sein. Ein unabhängiger Bericht der Professorin Alexis Jay hatte den Behörden vorgehalten, auch aus falsch verstandener „politischer Korrektheit“ weggeschaut zu haben. (dpa)