Letztes Update am Di, 10.05.2016 06:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Jugendbande als Suchtgifthändler in Volders ausgehoben

Beamte der Spezialeinheit Cobra verhafteten in Volders mehrere Mitglieder der Bande bei einer Kurierfahrt.

Symbolfoto

© APASymbolfoto



Innsbruck – Quietschende Reifen, querstehende Autos und ein Cobra-Zugriff im Kreisverkehr bei Volders: Nach monatelangen Ermittlungen hat die Polizei eine in Innsbruck und Innsbruck-Land tätige Jugendbande ausgeforscht. Ein 18-jähriger Einheimischer und seine jugendlichen Mittäter sollen kiloweise Drogen in Form von Cannabiskraut in Umlauf gebracht haben.

Am 1. Mai schlugen die Ermittler in Volders zu. Gegen 20 Uhr wurden der 18-jährige Haupttäter und drei weitere Verdächtige von Beamten der Spezialeinheit Cobra verhaftet. Zweck dieser Fahrt dürfte die Beschaffung von Suchtgift gewesen sein. Im Auto konnten 220 Gramm Marihuana und rund 2.500 Euro Bargeld sichergestellt werden. Das Marihuana bezog die Jugendbande offenbar von einem Drogenhändler im Unterland. Dessen Identität ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen diesbezüglich laufen noch. Die Bande steht auch im Verdacht, für Einbrüche in Innsbruck verantwortlich zu sein.

Im Zuge der Ermittlungen gab es weitere fünf Festnahmen, bei denen Bargeld und geringe Mengen Suchtgift sichergestellt wurden. Der 18-jährige Haupttäter und ein weiterer Mittäter wurden in Untersuchungshaft genommen, sieben weitere Beschuldigte auf freiem Fuß angezeigt. Stolz auch die Zahl der Abnehmer: Insgesamt 60 konnten ausgeforscht werden. (mw)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.