Letztes Update am So, 21.08.2016 12:38

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wien

Alko-Lenker beschädigte auf 400 Meter zehn Fahrzeuge

Ob der Mann auch gesundheitlich angeschlagen war, ist noch nicht geklärt. Auf seiner Suff-Fahrt verletzte er nicht nur sich selbst, sondern auch einen gleichaltrigen Mann. Im Burgenland ertappte die Polizei drei Lenker mit mehr als zwei Promille.

Der alkoholiserte Lenker touchierte mehrere parkende und entgegenkommende Autos.

© LPD WIENDer alkoholiserte Lenker touchierte mehrere parkende und entgegenkommende Autos.



Wien – Ein alkoholisierter Pkw-Lenker hat am Samstagnachmittag in Wien-Liesing auf 400 Metern Fahrtstrecke zehn Autos und eine Hausmauer beschädigt. Der 49-Jährige und ein weiterer Autofahrer wurden verletzt. Das gab die Polizei am Sonntag bekannt.

Der Mann touchierte mit seinem Fahrzeug in der Unterlaaer Straße mehrere geparkte und entgegenkommende Pkw, bis sein Auto nach einer Kollision nicht mehr fahrtüchtig war. Bei ihm wurden 0,6 Promille festgestellt. Ob der vergleichsweise geringe Alkoholisierungsgrad allein der Grund für die mangelnde Fahrtüchtigkeit des Mannes war oder ob womöglich gesundheitliche Probleme vorlagen, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Der 49-Jährige wurde in ein Spital gebracht und noch nicht befragt. Auch der gleichaltrige Lenker eines anderen Autos, der unter anderem eine Platzwunde am Kopf erlitten hatte, wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Den Alko-Lenker erwarten Anzeigen unter anderem wegen Fahrerflucht und Im-Stich-Lassen eines Verletzten.

Drei Lenker mit mehr als zwei Promille im Burgenland

Im Burgenland gingen der Polizei bei einem landesweiten Planquadrat 16 alkoholisierte Lenker ins Netz. Drei Lenker waren offenbar im volltrunkenen Zustand unterwegs. Bei ihnen wurden mehr als zwei Promille Blutalkohol gemessen. Den unrühmlichen Spitzenwert hatte mit 2,3 Promille eine 35-jährige Lenkerin, die im Bezirk Eisenstadt angehalten wurde, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

In der Nacht auf Sonntag waren rund 60 Beamte in allen Bezirken im Einsatz. Neben zehn Autofahrern, die mehr als 0,8 Promille aufwiesen, musste ein 19-Jähriger im Bezirk Mattersburg seinen Führerschein abgeben. Er hatte vor der Fahrt sogenannte Cannabis-Cookies konsumiert. Auch ein 47-Jähriger Autofahrer, der noch während der Fahrt auf der Südostautobahn (A3) eine Dose Bier leerte, wurde aus dem Verkehr gezogen. (APA)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Die Polizei fahndete am Abend nach einem Mann.Frankreich
Frankreich

Terrorverdacht nach Explosion mit mehreren Verletzten in Lyon

Ein sonniger Freitagabend in Lyon - und plötzlich gibt es einen Knall. Bei einer Explosion mitten in der Innenstadt werden mehrere Menschen verletzt. Was ste ...

Die Unglücksstelle am Galzig bei St. Anton.Exklusiv
Exklusiv

Epileptischer Anfall: Staatsanwaltschaft prüft Hubschrauber-Unfall in St. Anton

Der Pilot soll durch einen epileptischen Anfall am Galzig bei St. Anton die Kontrolle über den Notarzt-Hubschrauber verloren haben.

SymbolbildBezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Mehrere Tausend Euro in Kufsteiner Pflegeheim gestohlen

Eine 25-jährige Mitarbeiterin stahl zwischen Juli 2018 und April 2019 immer wieder Bargeld aus den Zimmern. Die Polizei konnte sie nun überführen.

(Symbolfoto)Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Lkw-Fahrer beschädigte in Schönberg Schrankenanlage und fuhr davon

Auf der Brennerautobahn A 13 bei der Hauptmautstelle Schönberg riss der Lenker die Anlage komplett aus der Verankerung.

Harvey Weinstein steht in New York wegen mutmaßlicher Vergewaltigung und anderer sexueller Vergehen gegen zwei Frauen ab September vor Gericht. USA
USA

Weinstein erzielte 44 Mio. Dollar-Einigung mit Missbrauchsopfern

Der einstige Hollywood-Produzent wird von mehr als 80 Frauen beschuldigt, sie sexuell belästigt oder gar vergewaltigt zu haben. Die laut Medien erzielte Eini ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »