Letztes Update am Mi, 30.11.2016 10:50

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Justiz und Kriminalität

Deutsche Polizei kassierte 1200 verbotene Feuerwerkskörper ein

Ein Vater war mit seinem Sohn und seinem Schwiegersohn aus den Niederlanden einmal quer durch Deutschland nach Tschechien gefahren, um dort fürs Silvesterfeuerwerk einzukaufen. Die Polizei stoppte sie dann.

(Symbolfoto)

© APA/HANS PUNZ(Symbolfoto)



Bayreuth – Randvoll mit illegalen Feuerwerkskörpern hat eine Familie ihr Auto gepackt. Polizisten stoppten Vater, Sohn und Schwiegersohn bei Waldsassen (Landkreis Tirschenreuth) und entdeckten sage und schreibe 1200 Feuerwerkskörper mit einem Gewicht von 275 Kilogramm, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten.

Das Trio war aus den Niederlanden einmal quer durch Deutschland nach Tschechien gefahren, um dort fürs Silvesterfeuerwerk einzukaufen. Darunter waren mehrere große Feuerwerksbatterien, die eigentlich nur professionelle Pyrotechniker verwenden dürfen.

Vater, Sohn und Schwiegersohn mussten den Einkauf am Dienstag wieder ausladen und wurden wegen mehrerer Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz und das Gefahrgutrecht angezeigt. Zudem musste der Vater 450 Euro für eine Geldstrafe vorstrecken und die Kosten für die Entsorgung zahlen. „Der Jahreswechsel wird bei der Familie dann wohl in einem etwas kleineren Rahmen gefeiert werden“, so die Polizei. (APA/dpa)