Letztes Update am Mo, 08.05.2017 16:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Familiendrama im Sauerland

Mutter soll Töchter und sich selbst getötet haben

Die Polizei fand die drei Leichen, eine Frau und ihre drei Töchter, am Sonntag im nordrhein-westfälischen Arnsberg. Der Tat ging ein Streit um das Sorgerecht für die sechs und sieben Jahre alten Kinder voraus.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Mutter die Kinder und sich selbst vergiftet hat.

© APA/dpa/Bernd ThissenDie Ermittler gehen davon aus, dass die Mutter die Kinder und sich selbst vergiftet hat.



Arnsberg - Bei einer Bluttat im Sauerland hat eine Mutter offenbar zunächst ihre beiden Töchter und danach sich selbst getötet. Die Leichen der sechs und sieben Jahre alten Kinder und der 44-jährigen Frau wurden am Sonntag in einer Wohnung in Arnsberg gefunden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Nach ersten Ermittlungen könnte die Mutter ihre Kinder und sich selbst vergiftet haben.

In der Wohnung wurde laut einem Sprecher der Staatsanwaltschaft eine Kanüle gefunden. In den Ellbogen der Kinder und der Frau wurden demnach bei der Obduktion Einstiche entdeckt. Genauere Erkenntnisse soll nun eine toxikologische Untersuchung bringen.

In diesem Haus wurden die drei Leichen entdeckt.
In diesem Haus wurden die drei Leichen entdeckt.
- APA/dpa/Bernd Thissen

Die Ermittler vermuten als möglichen Auslöser für die Tat "die Angst vor einer bevorstehenden Wegnahme der Kinder". Laut dem Sprecher der Staatsanwaltschaft gab es eine Auseinandersetzung um das Sorgerecht. Die Mutter lebte demnach allein mit ihren Kindern. (APA, AFP)



Mehr Artikel aus dieser Kategorie

(Symbolfoto)Wien
Wien

Angeblicher Vierfachmord: Freispruch für 23-jährigen Iraker in Wien

Unter Folter hat die irakische Polizei dem jungen Mann 2013 ein Geständnis entlockt. Ihm wurde vorgeworfen, seine eigene Familie erstochen zu haben.

Die am Dienstag bekannt gewordene Bluttat ist die zehnte an einer Frau in diesem Jahr in Niederösterreich.Niederösterreich
Niederösterreich

14-Jähriger soll Mutter in Niederösterreich erstochen haben

Der Jugendliche macht umfassende Angaben zum Geschehen, bestreitet aber den Mordvorsatz. Er spricht von einem „Traumzustand“. Die genauen Hintergründe bleibe ...

Symbolfoto.Oberösterreich
Oberösterreich

95 Opfer: Urologe soll minderjährige Patienten missbraucht haben

Ein Arzt aus dem Salzkammergut sitzt seit Ende Jänner in Untersuchungshaft, weil er Dutzende minderjährige Patienten missbraucht haben soll. Die Vorwürfe wei ...

Jesolo ist bei österreichischen Urlaubern sehr beliebt.Italien
Italien

Jesolo verbietet samstäglichen Alkoholkonsum und -verkauf am Strand

„Wir wollen, dass Jugendliche begreifen, dass man mit Alkohol nicht scherzt und dass Alkoholmissbrauch Gefahren für sich und für andere Menschen bedeutet“, s ...

sommer2019
Symbolfoto.Innsbruck
Innsbruck

Innsbrucker Arzt entführt und erpresst: Verdächtiger in Zürich gefasst

Ein Arzt will mit dem Auto aus einer Tiefgarage fahren, als ihn ein Fremder anhält, ins Fahrzeug steigt und eine Pistole zückt. Er droht ihm mit dem Umbringe ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »