Letztes Update am Mi, 23.08.2017 10:14

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Afghanistan

Taliban-Anschlag in Afghanistan: Fünf Tote, Dutzende Verletzte

Der Attentäter sprengte sich in der Nähe einer Polizeizentrale in die Luft.



Kandahar/ Kabul – Bei einem Selbstmordanschlag in Afghanistan sind am Mittwoch mindestens fünf Menschen getötet worden. Der Attentäter habe sein mit Sprengstoff beladenes Auto in der Nähe der Polizeizentrale in Lashkar Gah in die Luft gesprengt, sagte ein Sprecher des Gouverneurs in der Provinz Helmand. 25 Menschen seien verletzt worden.

Der Direktor des örtlichen Krankenhauses sprach von 38 Verletzten, unter ihnen zahlreiche Kinder. Die radikal-islamischen Taliban bekannten sich zu dem Anschlag. Die Extremisten kontrollieren weite Teile Helmands. Anfang Juli wurden bei einem Einsatz gegen die Taliban in der Unruheprovinz ein US-Soldat getötet und zwei weitere verletzt.

US-Präsident Donald Trump gab am Montag bekannt, dass er den Militäreinsatz in Afghanistan fortsetzen und ausweiten will. Er machte den Weg frei für die Entsendung von bis zu 3.900 zusätzlichen US-Soldaten nach Afghanistan. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.