Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 26.09.2017


Reutte

Seit einem Jahr keine Spur von abgängiger Lettin

Symbolfoto.

© Thomas BöhmSymbolfoto.



Reutte — Von der zuletzt in Reutte wohnhaften Lettin Tabita Cirvele (49) fehlt seit 24. September 2016 jede Spur. Nach Angaben ihres deutschen Freundes wollte die Frau an diesem Tag ihren Ehemann verlassen und nach Münster reisen.

Wer die Lettin Tabita Cirvele (49) sieht, wird ersucht, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Frau verschwand vor einem Jahr.
Wer die Lettin Tabita Cirvele (49) sieht, wird ersucht, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Frau verschwand vor einem Jahr.
- Polizei

Dort ist die 1,52 Meter große Lettin allerdings nie angekommen. Die Ermittlungen der Polizei führten bislang zu keinem Ergebnis.

„Es gibt noch immer nichts Neues“, bestätigt Walter Pupp, Leiter des Landeskriminalamtes. Dass Tabita Cirvele noch am Leben ist, wird mit jedem Tag unwahrscheinlicher. Auch deshalb, weil der demente Vater der Lettin in Münster lebt, um den sich die Abgängige bis zuletzt gekümmert hatte. Seit ihrem Verschwinden hat sie sich bei ihren Angehörigen in Deutschland und Lettland nicht mehr gemeldet. (TT)




Kommentieren


Schlagworte