Letztes Update am Di, 19.12.2017 16:35

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Slowenien

Polizei deckte kriminelles Netzwerk für Sportwetten auf

Die Beschuldigten haben demnach Spiele im Profifußball Serbiens, Mazedoniens und der Tschechischen Republik manipuliert und dazu illegale Wetten vor allem in Asien platziert.

Den Mitgliedern eines Wettvereins kamen 9096 Euro abhanden. Ein Vertriebsmitarbeiter des Wettbüros ist seit einiger Zeit unauffindbar.

© dpadDen Mitgliedern eines Wettvereins kamen 9096 Euro abhanden. Ein Vertriebsmitarbeiter des Wettbüros ist seit einiger Zeit unauffindbar.



Ljubljana – Die Polizei in Slowenien und Kroatien hat ein kriminelles Netzwerk ausgehoben, das mit manipulierten Fußballspielen und illegalen Wetteinsätzen große Gewinne gemacht haben soll. Das teilten die Europäische Polizeibehörde Europol und die slowenische Polizei am Dienstag mit.

Bei insgesamt elf Hausdurchsuchungen und der Durchsuchung von 13 Autos seien neun Verdächtige in Slowenien und zwei in Kroatien verhaftet worden. Den Angaben von Europol zufolge hatten die Ermittlungen im März 2017 begonnen. Die slowenische Polizei war auf verschiedene Webseiten aufmerksam geworden, über die Kriminelle Wetten platzierten.

Bei den Durchsuchungen wurden unter anderem 35 Computer sowie knapp 20.000 Euro in echten sowie fast 40.000 Euro in gefälschten Banknoten sichergestellt. Die Beschuldigten haben demnach Spiele im Profifußball Serbiens, Mazedoniens und der Tschechischen Republik manipuliert und dazu illegale Wetten vor allem in Asien platziert.

Die großen Gewinne seien über ein weltweites Finanznetz verschleiert und verschoben worden. Der jetzt ausgehobene kriminelle Ring habe auch mit anderen illegalen Gruppen in weiteren Ländern zusammengearbeitet, die Drogengelder in die Wetten investiert hätten. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.