Letztes Update am Sa, 20.01.2018 10:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Innsbruck-Land

Mutmaßliche Schlepper bei Schönberg aufgegriffen

Die Drei Mitfahrer einer 27-jährigen Lenkerin und ihres ebenfalls 27-jährigen Beifahrers konnten sich nicht ausweisen. Einer der Reisenden hatte außerdem ein Kilogramm Cannabiskraut in seinem Gepäck dabei. Die Polizei geht von Schlepperei aus.

(Symbolfoto)

© Hetfleisch(Symbolfoto)



Schönberg – Am Donnerstagnachmittag gingen der Polizei und dem Bundesheer bei Kontrollen auf der Brennerautobahn (A13) mutmaßliche Schlepper ins Netz. Gegen 14.10 Uhr hielten die Beamten ein Fahrzeug an, das von einer 27-jährigen Tschechin gelenkt wurde. Die Frau und auch ihr 27-jähriger Beifahrer aus Nigeria konnten ordnungsgemäß Reisedokumente vorweisen. Die drei Mitfahrer – laut Angaben der Polizei 21, 24 und 31 Jahre alt – allerdings hatten keinerlei Dokumente dabei. Da die Beamten vermuteten, dass es sich um einen Fall von Schlepperei handelt, wurden alle Insassen festgenommen.

Als die Beamten das Gepäck der Reisenden untersuchten, fanden sie dort ein Kilogramm Cannabiskraut. Später stellte sich auch heraus, dass der Beifahrer aus Nigeria einen fremden Ausweis vorgezeigt hatte, um legal einreisen zu können. Mit Hilfe eines deutschen Asyldokuments konnte jedoch seine wahre Identität festgestellt werden. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck beantragte gegen alle vier Personen Untersuchungshaft. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.