Letztes Update am Fr, 09.02.2018 08:03

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Opfer enthauptet

Zwei Mitglieder von berüchtigter IS-Zelle festgenommen

Zwei Briten, die als Teil einer Terrorgruppe mit ihrer besonderen Grausamkeit Angst und Schrecken verbreiteten, sind in Haft.

© AFPFahndungsfotos von IS-Terroristen im Irak.



Damaskus – Die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) haben zwei Mitglieder der Terrormiliz IS (Daesh) gefangen genommen, die an Enthauptungen von Geiseln der Gruppe beteiligt gewesen sein sollen. Sie seien Anfang Jänner in Syrien festgenommen worden, sagte ein Sprecher des US-Militärs in Tampa am Donnerstag (Ortszeit). Die beiden Männer befänden sich im Gewahrsam der SDF.

Nach Angaben des Sprechers handelt es sich um Alexanda Kotey und El Schafi Elscheich. Sie sollen Teil einer berüchtigten IS-Zelle gewesen sein, die wegen der britischen Herkunft ihrer Mitglieder „die Beatles“ genannt wurde. Zu ihr gehörte auch der als „Jihadi John“ bekannt gewordene Extremist Mohamed Emwazi.

Die Gruppe enthauptete nach Angaben des US-Außenministeriums mehr als zwei Dutzend Geiseln und folterte viele weitere. Zu ihren Opfern zählen die Journalisten James Foley und Steven Sotloff sowie die Entwicklungshelfer Peter Kassig, David Haines und Alan Henning. Videos der Enthauptungen lösten 2014 weltweit Entsetzen aus.