Letztes Update am Do, 12.04.2018 17:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Hund biss Pferd: Polizei sucht nach Vorfall in Mils Zeugen

Ein unangeleinter Hund biss am Dienstag auf einem Forstweg in Mils ein Pferd ins Hinterbein. Das Tier wurde verletzt. Die Polizei bittet um Hinweise.

Symbolfoto.

© Thomas BöhmSymbolfoto.



Mils – Eine unschöne Begegnung machte eine Reiterin bereits am Dienstagvormittag in Mils bei Hall. Die Frau war mit ihrem Pferd am Haslachweg unterwegs, der von Mils nach Baumkirchen führt. Reiten ist in dem Bereich erlaubt. Auf dem Forstweg begegnete der Frau ein bisher unbekannter Mann mit einem angeleinten Hund. Der Mann beschimpfte die Reiterin. Sie ging darauf nicht ein und ritt weiter.

Kurz darauf lief der nun nicht mehr angeleinte Hund dem Pferd nach und biss es in das Hinterbein. Das Tier wurde dabei unbestimmten Grades verletzt.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls bzw. den unbekannten Hundebesitzer. Der Mann wird als ca. 180 Zentimeter groß beschrieben. Er trug eine Bomberjacke mit Kapuze und sprach Tiroler Dialekt. Bei dem Hund dürfte es sich laut Polizei um einen weißen Pitbull, Bullterrier oder Stafford mit weiß/rosa Schnauze handeln. Die Polizeiinspektion Hall (Tel.: 059133/7110) nimmt Hinweise entgegen. (TT.com)




Schlagworte