Letztes Update am Mi, 16.05.2018 10:06

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Für deutschen Zechpreller klickten in Igls die Handschellen

Der 29-Jährige soll mehrere Hotels und Unterkünfte in Tirol und der Steiermark auf den entstandenen Kosten sitzen haben lassen. Er wurde festgenommen.

© pixabayAls ein Polizist dem 25-Jährigen Handschellen anlegte, trat dieser den Beamten bewusstlos.



Igls – Einen Zechpreller hat die Tiroler Polizei jetzt dingfest gemacht. Der 29-jährige Deutsche steht im Verdacht, seit September 2017 in mehreren Beherbergungsbetrieben in Tirol und der Steiermark genächtigt zu haben ohne die Rechnungen zu bezahlen. In allen Fällen ist er einfach verschwunden. Die Schadenssumme liegt bei über 10.000 Euro.

Nach umfangreichen Erhebungen verschiedener Polizeidienststellen konnte der Beschuldigte am Dienstag in Igls festgenommen und in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert werden. (TT.com)