Letztes Update am Do, 17.05.2018 18:38

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Gekaufter Gebrauchtwagen entpuppte sich als Diebesgut

Ein 61-Jähriger hatte das Auto übers Internet gefunden und in Deutschland abgeholt.

© iStock/Rocky89Symbolbild.



Innsbruck – Erst schien alles gut gelaufen zu sein, doch dann kam der Schock: Der neu erstandene Gebrauchtwagen eines 61-Jährigen aus dem Bezirk Innsbruck Land entpuppte sich als Diebesgut. Der Mann war über eine Internetplattform auf das neuwertige Auto aufmerksam geworden. Vergangene Woche fuhr der Einheimische schließlich zur Übergabe nach Deutschland, übergab dem Verkäufer einen fünfstelligen Betrag in bar und überführte das Auto nach Österreich.

Zwei Tage später brachte der neue Autobesitzer das Fahrzeug zwecks Typisierung für die Zulassung zum Fachhändler. Im Zuge der Überprüfung stellte sich schließlich heraus, dass das Auto in Deutschland gestohlen worden war. Weiters kam ans Licht, dass die KFZ-Zulassungsbescheinigungen als originale Blankodokumente ebenfalls gestohlen worden waren.

Das Diebesgut wurde vorläufig sichergestellt. Dem 61-Jährigen entstand ein Schaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich. (TT.com)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Frankreich
Frankreich

Schüsse in Straßburg: Feuergefecht bei Flucht des Täters

Bei einer Schießerei in der Nähe des bekannten Christkindlmarktes hat es zwei Todesopfer und neun Verletzte gegeben. Bei der Verfolgung des flüchtigen Schütz ...

Innsbruck
Innsbruck

20-facher Mord in Syrien: Lebenslange Haft für Angeklagten

Der Prozess gegen einen 29-Jährigen wegen des Vorwurfs des Mordes als terroristische Straftat ist am Dienstag am Landesgericht Innsbruck mit einem Schuldspru ...

Europaweite Fahndung
Europaweite Fahndung

16-Jährige in Steyr getötet: Verdächtiger in Wien festgenommen

Jener 17-Jährige, der am Sonntag seine 16-jährige Freundin in Steyr erstochen haben soll, wurde in Wien festgenommen. Nach dem Burschen war europaweit gefahn ...

Baubetrug
Baubetrug

Millionenschaden mit Scheinfirmen am Bau: Mehrjährige Haftstrafen

„Die Baubranche hat ein Problem“, konstatierte Oberstaatsanwalt Stephan Schmidmayer von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) zu Beginn ...

Deutschland
Deutschland

Mordfall Peggy: Haftbefehl gegen 41-Jährigen erlassen

Im Mai 2001 verschwand die neunjährige Peggy in Bayern spurlos. 15 Jahre später wurde ihre skelettierte Leiche gefunden. Nun wurde ein Haftbefehl erlassen.

Weitere Artikel aus der Kategorie »