Letztes Update am Sa, 26.05.2018 11:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

34-Jähriger schlägt Polizisten und randaliert auf dem Revier

Der Mann verletzte zwei Polizisten und beschädigte schließlich die Eingangstür der Polizeiinspektion schwer.

© Thomas BöhmSymbolfoto.



Innsbruck – Gleich drei Delikte hat sich ein 34-jähriger Deutscher in der Nacht auf Samstag zu Schulden kommen lassen: Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen die Staatsgewalt.

Bei Erhebungen der Polizei gegen 22 Uhr in der Innsbrucker Altstadt wurde der 34-Jährige handgreiflich und verletzte zwei Beamte leicht. Daraufhin wurde der Mann festgenommen, gegen Mitternacht wurde er aber schon wieder auf freien Fuß gesetzt.

Eine Dreiviertelstunde später kam der Deutsche zur Polizeiinspektion Saggen und forderte seinen Hund, der vorübergehend vom Innsbrucker Wasenmeister beaufsichtigt wurde. Dabei schlug der Täter so stark gegen die Glaseingangstür, dass diese auf der Verankerung gerissen und schwer beschädigt wurde. Der 34-Jährige wurde erneut festgenommen, eine Anzeigt folgt. (TT.com)