Letztes Update am Mi, 13.06.2018 06:39

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Enormer Schaden: Diebe wollten in Hötting Opferstock stehlen

Der Opferstock war an einer Marmorsäule angebracht, den die unbekannten Täter zerstörten. Geldbeute machten die Diebe keine.

© APASymbolbild.



Innsbruck – Enormen Sachschaden richteten Unbekannte am Montag in der Pfarrkirche Hötting an: Sie rissen einen eisernen Opferstock, der in einer Marmorsäule verschraubt war, um, damit sie an die vermeintliche Geldbeute geraten können.

Zu ihrem Pech war im Opferstock kein Geld, weil er nur zur Zierde aufgestellt worden war. Die Marmorsäule wurde bei dem Diebstahlsversuch zerstört. Der Schaden beläuft sich auf einige tausend Euro. Die Polizei bittet unter Tel. 059133/7582 um Hinweise. (TT.com)