Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 14.06.2018


Bezirk Reutte

Staatsanwaltschaft hat Erhebungen gestartet



Hansjörg Mayr, Sprecher der Staatsanwaltschaft Innsbruck, bestätigt, dass die Polizei Lermoos beauftragt wurde, Erhebungen in Biberwier wegen des Anfangsverdachtes der Untreue aufzunehmen. GR Harald Schönherr hatte Anzeige erstattet, dass die Gemeindeführung Beschlüsse gefasst habe, eine Aushubdeponie am Fernpass weit unter Marktwert zu verpachten und damit großer finazieller Schaden für die Kommune entstehe. StA. Mayr relativierend: „Keine Angst, noch ist nichts passiert. Wir schauen uns diese Sache jetzt einmal an." (hm)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Frankreich
Frankreich

Schüsse in Straßburg: Drei Tote, 12 Verletzte, Täter auf der Flucht

Der malerische Weihnachtsmarkt in Straßburg zieht jedes Jahr viele Besucher an. Nun hält der Terror in der Stadt im Elsass Einzug. Ein Mann eröffnete das Feu ...

USA
USA

Verurteilter Mörder und Vergewaltiger in Texas hingerichtet

Der 43-Jährige wurde mit einer Giftspritze getötet. Es war die 13. Hinrichtung in dem Südstaat in diesem Jahr.

Deutschland
Deutschland

Münchner Amoklauf: Prozess um Darknet-Waffenkauf geht zu Ende

Ein junger Mann begeht in München einen Amoklauf. Jetzt steht ein Informatiker in Karlsruhe vor Gericht, der dem Täter den Kauf der Waffe auf einer von ihm b ...

37,7 Millionen Euro
37,7 Millionen Euro

Schlag gegen Mafia in Österreich: Clans wuschen ihr Geld in Tirol

Österreichweit wurden Immobilien und Konten im Wert von über 37 Millionen Euro konfisziert. Drei Wohnungen liegen in Innsbruck.

Tirol
Tirol

79 Anzeigen nach Krampuslauf in Reutte

Das feurig-wilde Krampustreiben am 1. Dezember in Reutte hat für zahlreiche Teilnehmer ein juristisches Nachspiel.

Weitere Artikel aus der Kategorie »