Letztes Update am Do, 12.07.2018 18:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

WLAN-Code gefordert: Mann mit Staubsaugerrohr verprügelt

In Innsbruck bedrohte ein 23-Jähriger einen Mann mit zwei Pistolen. Als dieser ihn aus seiner Wohnung drängte, versuchte er es nochmal – diesmal mit einem Staubsaugerrohr.

Symbolfoto.

© RehfeldSymbolfoto.



Innsbruck – Auf der Suche nach WLAN griff ein 23-Jähriger am Donnerstag um die Mittagszeit zu rabiaten und höchst ungewöhnlichen Methoden: Der Mann suchte einen 28-Jährigen in dessen Wohnung in Innsbruck auf und bedrohte ihn gleich mit zwei Pistolen. Der Bewohner drängte den Angreifer jedoch aus der Wohnung. Der 23-Jährige wollte sich nicht geschlagen geben und klopfte erneut. Diesmal öffnete ein 25-Jähriger die Tür.

Er wurde vom 23-Jährigen mit einem Staubsaugerrohr angegriffen und am Kopf verletzt. Der Mann, der das erste Mal die Tür geöffnet hatte, kam dazu – er nahm dem Angreifer das Staubsaugerrohr weg und schlug damit auf diesen ein. Der 23-Jährige sowie der 25-Jährige mussten von der Rettung in die Klinik eingeliefert werden. Beim Angreifer fand die Polizei dann auch die zwei Pistolen – es handelte sich um eine Spielzeugpistole und eine Softgun. (TT.com)




Schlagworte