Letztes Update am Mi, 08.08.2018 14:02

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Italien

Tourist entnahm Sand von Strand auf Sardinien: 1000 Euro Strafe

„Das Entwenden von Strandsand scheint zwar harmlos, ist aber für das fragile Küstensystem der Insel tödlich“, betonten die Behörden.

Symbolbild.

© BANGSymbolbild.



Rom – Ein britischer Tourist italienischer Herkunft muss eine Strafe von 1000 Euro zahlen, weil in seinem Koffer eine Flasche mit Sand von einem Strand im Norden Sardiniens entdeckt wurde. Für das Entwenden von Sand sieht die Insel Strafen von bis zu 3000 Euro vor, berichteten italienische Medien.

Heerscharen von Touristen füllen jeden Sommer Sand in Flaschen und Plastiksäcke, um ihn als Souvenir nach Hause zu bringen. Die meisten sind erstaunt, wenn sie bestraft werden.

„Das Entwenden von Strandsand scheint zwar harmlos, ist aber für das fragile Küstensystem der Insel tödlich“, betonten die Behörden der Insel, die im Sommer die Kontrollen auf den renommiertesten Ständen verschärften. Auch die Umweltschutzorganisation WWF startete eine Kampagne mit dem Slogan „Der letzte Strand“, mit dem sie versuchen, dem Problem entgegenzuwirken. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.