Letztes Update am Sa, 13.10.2018 12:24

DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutschland

63-Jähriger lag in Gelsenkirchen mit Stichverletzungen auf Gehweg

Ein Anwohner fand den blutüberströmten Nachbar auf dem Gehsteig. Zuvor soll es laute Streitigkeiten gegeben haben. Der 63-Jährige verstarb.

Symbolfoto.

© pixabaySymbolfoto.



Gelsenkirchen – Nach einem mutmaßlichen Tötungsdelikt ist ein 63 Jahre alter Mann in Gelsenkirchen gestorben. Ein Anwohner fand den Mann in der Nacht zum Samstag mit Stichverletzungen auf dem Gehweg, wie die Polizei mitteilte. Zuvor soll es zu lauten Streitigkeiten zwischen mehreren Männern gekommen sein. Der 63-Jährige starb trotz notärztlicher Versorgung und Reanimation noch vor Ort. Nach Zeugenhinweisen sollen drei Männer den Tatort direkt nach dem Streit mit einem Auto verlassen haben. Die Polizei hat für die Ermittlungen eine Mordkommission eingerichtet. (dpa)