Letztes Update am Di, 23.10.2018 10:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Landeck

Lkw-Fahrer fälschte Frachtpapiere um Fahrverbot in Tirol zu umgehen

Bei einer Kontrolle in Nauders konnte der 43-jährige Italiener die Grenzbeamten allerdings nicht hinters Licht führen: Der Schwindel flog sofort auf.

(Symbolfoto)

© Daum(Symbolfoto)



Nauders – Um das Reschen-Fahrverbot zu umgehen, fälschte ein 43-jähriger italienischer Lkw Fahrer die Frachtpapiere seiner Ladung und gab darin einen Zielort in der Ausnahmezone an. Bei einer Lkw-Kontrolle in Nauders flog der Schwindel aber gleich auf.

Gegen 15.50 Uhr kontrollierten Beamte den Lkw am Montag und sie bemerkten die unechten Papiere. Nach der Konfrontation durch die Polizeibeamten händigte der Italiener die echten Frachtpapiere, mit Zielort außerhalb der Ausnahmezone, aus. Bei der Einvernahme gab der Italiener den Betrugsversuch zu. Der 43-Jährige und dessen Firmenchef werden wegen Verdachts der Fälschung und Unterdrückung eines Beweismittels bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. (TT.com)