Letztes Update am Do, 25.10.2018 10:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Landeck

Schlepper auf Flucht vor Polizei in Pfunds mit Pkw verunglückt

Der Wagen war mit acht Insassen mehr als voll. Neben vier Erwachsenen saßen auch vier Kinder in dem Fahrzeug. Der mutmaßliche Schlepper wurde angezeigt.

(Symbolfoto)

© TT/Thomas Böhm(Symbolfoto)



Pfunds – Eine spektakuläre Verfolgungsjagd lieferte sich ein mutmaßlicher Schlepper am Mittwochabend im Ortsgebiet von Pfunds mit der Polizei. Die Beamten hatten das Fahrzeug mit italienischem Kennzeichen gegen 21.10 Uhr auf der Reschenstraße kontrollieren wollen, doch anstatt anzuhalten gab der Fahrer Gas.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Im Ortsgebiet von Pfunds entdeckten die Beamten das Fahrzeug dann auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes. Der Pkw war offensichtlich über den rechten Fahrbahnrand geraten und über eine rund ein Meter hohe Steinmauer gestürzt. Völlig beschädigt war er dann auf dem Parkplatz zum Stillstand gekommen.

Im Fahrzeug saßen insgesamt acht Personen, sieben von ihnen waren türkische Staatsangehörige. Vier der Insassen waren Kinder im Alter von vier, neun, elf und zwölf Jahren. Genau wie die Erwachsenen im Alter von 19, 34 und 35 Jahren verfügten sie nicht über die nötigen Papiere zur Einreise.

Der Lenker, ein 52-jähriger Türke, wird der Schlepperei verdächtigt. Die illegal eingereisten Türken wurden in das Polizeianhaltezentrum nach Innsbruck überstellt, den 52-Jährigen nahm die Polizei zur Einvernahme auf die Dienststelle Landeck mit. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. (TT.com)