Letztes Update am Do, 08.11.2018 14:26

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

27-Jähriger soll Geld in Haller Geschäft unterschlagen haben

Bei Abrechnungen fehlte seit Jänner immer wieder Geld in der Kasse, auch Geldtaschen wurden gestohlen. Im Laufe der Ermittlungen geriet der Filialleiter ins Visier der Polizei.

© APA/Roland SchlagerSymbolfoto.



Hall – In einem Lebensmittelgeschäft in Hall wurden seit Jänner diesen Jahres immer wieder kleinere Geldbeträge gestohlen. Auch bei der Kassenabrechnung gab es mehrfach angeblich falsche Abrechunungen. So entstand ein Schaden von insgesamt einigen Tausend Euro.

Am 2. Oktober wurde erneut eine Geldtasche gestohlen. Die Polizei beauftragte daraufhin den Filialleiter, die gesamte Videoaufzeichnung zu sichern. Der 27-Jährige ließ jedoch laut Aussendung nur drei Abschnitte sichern. Im Laufe der Ermittlungen geriet der Österreicher ins Visier der Beamten. Es habe sich der Verdacht erhärtet, dass er mit den Delikten in Verbindung stünde.

Schließlich wurden die gesamten Videoaufzeichnungen aus dem Geschäft gesichert und gesichtet. Dabei sei der 27-Jährige beim Diebstahl zu sehen gewesen. Zudem sei der Mann als Filialleiter für die Abrechnung und auch das Zählen der Geldbestände im Tresor verantwortlich gewesen. Dies habe er laut Polizei genutzt, um sich zu bedienen. Bezahlen mussten dafür seine Mitarbeiter: Sie mussten mehrmals die Differenzen aus eigener Tasche begleichen.

Der Österreicher zeigte sich laut Aussendung in der Vernehmung geständig. Er wird auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. (TT.com)