Letztes Update am Sa, 10.11.2018 10:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

17-Jähriger fuhr in Kufstein mit Blaulicht und Megafon

Der Jugendliche gab bei der Polizei an, dass er einen zufällig vor ihm fahrenden Freund zum Spaß anhalten wollte. Er wird angezeigt.

(Symbolbild)

© pexels(Symbolbild)



Kufstein – Die Polizei hat in der Nacht auf Samstag einen 17-jährigen einheimischen Autolenker gestoppt, der in Kufstein mit überhöhter Geschwindigkeit und Blaulicht unterwegs war. Der Jugendliche benutzte auch ein Megafon, um - wie er bei der Polizei angab - einen zufällig vor ihm fahrenden Freund zum Spaß anzuhalten. Später habe er das Blaulicht noch einmal zum Spaß eingeschaltet.

Der 17-Jährige wird wegen des Verdachts der Amtsanmaßung und wegen mehreren Verwaltungsübertretungen angezeigt. Das Megafon, das Blaulicht und das Kennzeichen wurden sichergestellt. (TT.com)




Schlagworte