Letztes Update am Fr, 23.11.2018 16:43

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prozess in Deutschland

Nach 60 Jahren Ehe: 89-Jähriger ermordete Frau offenbar aus Eifersucht

Weil sie ihren Lebensabend mit einem anderen verbringen wollte, soll ihr Ehemann sie umgebracht haben. Der 89 Jahre alte Angeklagte wollte sich zu Prozessbeginn nicht zu den Vorwürfen äußern.

© iStockphoto(Symbolfoto)



Köln – Nach fast 60 Jahren Ehe soll ein Rheinländer seine Frau aus Eifersucht ermordet haben. Am Kölner Landgericht hat am Freitag ein Mordprozess gegen den 89-Jährigen begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem alten Mann vor, die 88 Jahre alte Frau im Juni dieses Jahres in Rösrath bei Köln aus Eifersucht getötet zu haben.

Laut der am Freitag verlesenen Anklageschrift soll das spätere Opfer dem Angeklagten eröffnet haben, sich von ihm trennen und den Lebensabend mit einem anderen Mann verbringen zu wollen. Daraufhin habe der angeklagte Deutsche beschlossen, seine Ehefrau zu töten.

Der Verteidiger teilte mit, dass sich der Angeklagte zunächst nicht zu den Vorwürfen äußere. Die Tochter des Paares schilderte, dass die Eltern 1961 geheiratet hätten. In der Anklageschrift war zuvor hingegen von rund 70 Ehejahren die Rede.

Bei der Tat soll der 89-Jährige seiner Frau mit einem Hammer gegen den Kopf geschlagen haben. Anschließend habe er ihr mit einem Küchenmesser sechs Mal in den Oberkörper gestochen. Die Frau sei durch den Blutverlust infolge der Stiche gestorben. (dpa)




Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Bezirk Landeck
Bezirk Landeck

Lkw-Fahrer zeigte gefälschte Frachtpapiere vor: Anzeige

Innsbruck – Mit einer Anzeige muss ein 27-jähriger Lkw-Fahrer rechnen, der bei einer Polizeikontrolle am Mittwochvormittag in Nauders gefäls...

Bezirk Landeck
Bezirk Landeck

Unversperrte Vitrine: Dieb ergatterte in Landeck teure Kamera

Es entstand ein Schaden im fünfstelligen Eurobereich.

Steiermark
Steiermark

67-Jähriger in Graz getötet: Festgenommener hatte Schlagring dabei

Der Grazer, der einen Schlagring bei sich hatte, ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wurde ins Polizeianhaltezentrum gebracht.

Österreich/Niederlande
Österreich/Niederlande

Erste Festnahme nach Kunstdiebstahl im Wiener Dorotheum

Ein Verdächtiger wurde vor wenigen Tagen in Amsterdam gefasst. Die Wiener Justiz bemüht sich nun um die möglichst rasche Auslieferung.

Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Einbruch in Firma in Fulpmes: Mehrere Hundert Euro erbeutet

Unbekannte Täter brachen die Tür auf, knackten einen Rollcontainer und entnahmen daraus das Geld.

Weitere Artikel aus der Kategorie »